Themenüberblick

Stimmen zu Österreich - Südkorea

Roger Bader (Teamchef Österreich): „Ich bin sehr glücklich über unser Spiel. Südkorea hat in den vergangenen Monaten große Fortschritte gemacht, wir wussten, dass wir sehr gut spielen müssen, um gewinnen zu können. Das ist uns gelungen. Wir hatten heute ein gutes Gefühl, dass wir gewinnen können.“

Jim Park (Teamchef Südkorea): „Das war ein Tritt in den Arsch. Wir haben gewusst, dass Österreich ein gutes Team ist, das haben sie heute gezeigt. Sie haben dominiert, haben ihre Chancen verwertet, haben jeden Zweikampf gewonnen, haben uns zu Scheibenverlusten gezwungen, sie haben generell ein großartiges Spiel gespielt.“

Lukas Haudum (Torschütze Österreich): „Wir hatten am Anfang ein bisschen Schwierigkeiten, dann haben wir das Spiel in die Hand genommen und dominiert. Die zwei Tore waren ein Schub für die Mannschaft, mein Tor war auch ein bisschen eine Erleichterung für mich.“

Dominique Heinrich (Torschütze Österreich): „Es war das erste Spiel, in dem wir von Anfang an gut gespielt haben. Und das über 60 Minuten, das sieht man am Resultat. Im Forecheck haben wir ein bisschen was umgestellt, damit wir nicht in die Konter laufen, das hat gut funktioniert.“

Thomas Hundertpfund (Stürmer Österreich): „Das war mit Abstand unsere beste Partie, weil wir 60 Minuten kompakt gespielt und diesmal auch die Tore geschossen haben. Wir sind gut in die Partie gestartet, haben von Anfang an wenig zugelassen, sie hatten wenige Torchancen, und Starke (Goalie Bernhard Starkbaum, Anm.) hat auch wieder gut gehalten.“

Links: