Themenüberblick

Polen mit 11:0 vom Eis gefegt

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM der Division IA (B-WM) in Kiew den Aufstieg geschafft. Das ÖEHV-Team fertigte im letzten Spiel Polen mit 11:0 ab und fixierte damit den Gruppensieg. Die Tore erzielten Martin Ulmer (2.), Brian Lebler (8., 51., 56.), Fabio Hofer (11.), Thomas Raffl (29./PP), Lukas Haudum (30., 49.), Konstantin Komarek (36., 40.) und Steven Strong (47.).

Martin Ulmer stellt auf 1:0 (2.)

Österreich startet blitzartig. Martin Ulmer trifft zum 1:0 für Österreich gegen überraschte Polen.

Lebler erhöht auf 2:0 (8.)

Mit einer schönen Aktion bringt der schon gegen Südkorea auffällig spielende Brian Lebler Österreich mit 2:0 in Führung.

Hofer staubt zum 3:0 ab (11.)

Nach einem scharfen Schuss von Raffl sieht der polnische Goalie nicht gut aus, den Abpraller verwertet Hofer zum 3:0.

Raffl trifft im Powerplay zum 4:0 (29.)

Das Powerplay der Österreicher funktioniert hervorragend, Kapitän Raffl trifft zum 4:0.

Haudum schießt Österreich zum 5:0 (30.)

Haudum schießt, der Puck wird abgefälscht und landet zum 5:0 im Tor.

Komarek erzielt das 6:0 (36.)

Komarek kann einen Abpraller verwerten. Österreich führt mit 6:0.

Komarek staubt zum 7:0 ab (40.)

Komarek steht goldrichtig und kann die mangelhafte Abwehr des polnischen Goalies zum 7:0 verwerten.

Strong erzielt das 8:0 (47.)

Einmal mehr macht der polnische Goalie eine schlechte Figur. Strong schiebt den Puck durch seine Beine zum 8:0 ein.

Haudum erhöht auf 9:0 (49.)

Wieder eine Unsicherheit beim polnischen Torhüter - 9:0 durch Haudum.

10:0 durch Lebler (51.)

Das Spiel zieht an den Polen vorüber. Lebler trifft zum 10:0.

Lebler setzt den Schlusspunkt (56.)

Lebler setzt mit seinem dritten Treffer auch den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie.

Links: