Themenüberblick

Leipziger Nullnummer gegen Ingolstadt

Werder Bremen bleibt im Frühjahr der deutschen Bundesliga weiter auf Erfolgskurs. Die Bremer feierten am Samstag in der 31. Runde mit einem 2:0 über Hertha BSC den dritten Sieg in Folge und kletterte damit auf einen Europacup-Platz. RasenBallsport Leipzig musste sich indes so wie Borussia Dortmund mit einer Nullnummer begnügen.

Bremen blieb mit dem sicheren Sieg über die Hertha, die nun nur noch einen Punkt vor Werder auf Platz fünf liegen, bereits im elften Ligaspiel in Folge ungeschlagen. Fin Bartels (9.) und Max Kruse (15.) stellten die Weichen im Weserstadion bereits früh auf Sieg. Bei den Gastgebern spielte Zlatko Junuzovic durch, Florian Grillitsch wurde zur Pause angeschlagen ausgewechselt. Florian Kainz musste den Sieg von der Bank aus bejubeln.

Max Kruse (Werder)

APA/AFP/Carmen Jaspersen

Kruse sorgte bereits nach einer Viertelstunde für den Endstand

Borussia Dortmund muss dagegen um die direkte Champions-League-Teilnahme zittern. Drei Tage nach dem 3:2-Erfolg im Cuphalbfinale in München kam der Tabellendritte zu Hause gegen den vom Wiener Peter Stöger betreuten 1. FC Köln nicht über ein 0:0 hinaus und könnte damit von Hoffenheim auf Platz vier verdrängt werden.

Abstiegsentscheidung vertagt

Die erste Abstiegsentscheidung ist dagegen vertagt, da Schlusslicht Darmstadt vor eigenem Publikum mit 3:0 gegen Freiburg gewann. Erstmals in ihrer Bundesliga-Historie schafften die „Lilien“, die zuletzt 2:1-Erfolge gegen Schalke und beim Hamburger SV gefeiert hatten, drei Siege hintereinander. Diese Serie kommt aber wohl zu spät, da Darmstadt drei Runden vor Schluss acht Punkte auf den Relegationsrang fehlen.

Der Rückstand könnte am Sonntagnachmittag auf neun Zähler anwachsen, sofern Augsburg im Heimspiel gegen den Hamburger SV punktet. Auch Mainz steckt nach einer 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach weiter im Kampf um den Klassenerhalt.

Deutsche Bundesliga, 31. Runde

Samstag:

Dortmund - Köln 0:0

Mainz - Mönchengladbach 1:2 (0:1)

Tore: Muto (89.) bzw. Stindl (31.), Schulz (46.)

Onisiwo bei Mainz bis zur 73. Minute

Bremen - Hertha 2:0 (2:0)

Tore: Bartels (9.), Kruse (15.)

Junuzovic spielte bei Bremen durch, Grillitsch bis zur 45. Minute

Darmstadt - Freiburg 3:0 (2:0)

Tore: Platte (22.), Gondorf (45.), Schipplock (65.)

Leipzig - Ingolstadt 0:0

Gelb-rot: Morales (Ingolstadt/86. Minute)

Ilsanker und Sabitzer spielten bei Leipzig durch; Suttner spielte bei Ingolstadt durch, Hinterseer auf der Bank

Wolfsburg - Bayern 0:6 (0:3)

Tore: Alaba (19.), Lewandowski (36., 44.), Robben (66.), Müller (80.), Kimmich (85.)

Gelb-Rot: Gustavo (79./Wolfsburg)

Alaba spielte bei den Bayern durch

Freitag:

Leverkusen - Schalke 1:4 (0:3)

Tore: Kießling (69.) bzw. Burgstaller (6., 50.), Höwedes (10.), Schöpf (18.)

Baumgartlinger und Özcan bei Leverkusen auf der Bank; Burgstaller und Schöpf spielten bei Schalke durch

Sonntag:

Augsburg - HSV 4:0 (2:0)

Tore: Altintop (28., 43.), Max (76.), Bobadilla (85.)

Augsburg: Hinteregger spielte durch, Danso und Teigl Ersatz

HSV: Gregoritsch bis zur Pause

Hoffenheim - Frankfurft 17.30 Uhr

Tabelle

Links: