Altachs Zech nach Zusammenprall im Krankenhaus

Altach-Verteidiger Benedikt Zech hat sich am Samstag im Bundesliga-Spiel beim SKN St. Pölten am Kopf verletzt. Beim Anschlusstreffer der Vorarlberger zum 1:2 kurz vor der Pause (44.) prallte Zech mit St. Pöltens Torhüter Christoph Riegler zusammen und blieb offenbar bewusstlos liegen. Der am Kopf blutende Altacher rappelte sich nach einer Behandlung zwar auf, konnte sich aber nicht auf den Beinen halten.

Nach minutenlanger Unterbrechung wurde Zech auf einer Trage in die Kabine abtransportiert und blieb mit Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung über die Nacht zur Kontrolle im Spital. Riegler klagte über Sehstörungen und wurde zur genaueren Abklärung der Ursachen ebenfalls ins Spital gebracht.