Norweger Kristoff gewinnt Klassiker in Frankfurt

Der Norweger Alexander Kristoff hat zum dritten Mal den Frankfurter Radklassiker gewonnen. Der Katjuscha-Profi setzte sich am Montag im Spurt nach 218,7 Kilometern vor seinem Teamkollegen Rick Zabel und Lokalmatador John Degenkolb und damit zwei Deutschen durch.

Alexander Kristoff

APA/AP/dpa/Arne Deder

Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei stieg bei dem World-Tour-Rennen vorzeitig aus. „Rick hat mich geleitet, er war der entscheidende Mann. Auch von ihm war es ein super Rennen, das er mit Rang zwei gekrönt hat“, sagte Kristoff. Dauerregen hatte das Rennen sehr hart gemacht, so beendete es Sagan 60 Kilometer vor dem Ende.