Themenüberblick

Entscheidung bei Wels - Vienna vertagt

Die Kapfenberg Bulls sind am Donnerstag in das Halbfinale der Basketball-Bundesliga der Herren (ABL) eingezogen. Im zweiten Spiel des „Best of three“-Viertelfinales setzten sie sich 95:82 (48:46) bei den Traiskirchen Lions durch und gewannen die Serie vorzeitig mit 2:0 Erfolgen. Der WBC Wels erzwang hingegen gegen BC Vienna ein entscheidendes drittes Spiel.

In Traiskirchen verliefen zwei Viertel ausgeglichen, im dritten setzte sich das Gästeteam entscheidend ab. Topscorer der Kapfenberger war schon wie im ersten Spiel Carl Baptiste mit 27 Punkten. Den Hausherren halfen auch 25 Zähler von Benedikt Danek nicht, um die Serie in ein entscheidendes drittes Spiel zu schicken.

Carl Baptiste (Kapfenberg) und Milovan Draskovic (Traiskirchen)

GEPA/Mario Kneisl

Baptiste (Nr. 13) war wie im ersten Spiel die treibende Kraft bei Kapfenberg

Welser erzwingen Entscheidungsspiel

WBC Wels glich unterdessen mit einem 81:66-(37:34)-Heimsieg gegen BC Vienna aus und kämpft nun am Sonntag in Wien um den Einzug in die Runde der besten vier. In Wels waren es die Hausherren, die sich nach der Pause absetzen konnten und den Vorsprung bis zur Schlusssirene nicht mehr abgaben. Der Welser Kevin Payton war der Topscorer mit 22 Punkten. Die Gunners Oberwart und Swans Gmunden standen als Erster bzw. Zweiter des Grunddurchgangs fix als Halbfinal-Teilnehmer fest.

Admiral Basketball Bundesliga

Play-off-Viertelfinale:
Kapfenberg Traiskirchen 2:0*
Wels Vienna 2:1*
* Endstand in der "Best of three"-Serie

Links: