Österreicher in Chengdu im Vorderfeld

Lukas Hollaus und Alois Knabl haben am Sonntag beim Weltcup im chinesischen Chengdu mit Plätzen im Vorderfeld aufgezeigt. Hollaus belegte über die Super-Sprintdistanz (400 m Schwimmen, 10,2 km Radfahren, 2,5 km Laufen) in 27:01 Minuten den neunten Platz, Knabl, der nach dem Schwimmen geführt hatte, wurde in 27:04 Minuten Zwölfter. Den Sieg sicherte sich der Australier Matthew Hauser ins 26:46 Minuten.