IOC prüft Pariser Bewerbung für Sommerspiele 2024

Nach ihrem fast schon überschwänglichen Lob für die Bewerbung von Los Angeles prüft die Evaluierungskommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) nun die Pariser Kandidatur für die Sommerspiele 2024. „Wir haben ein Ziel während dieser wenigen Tage: Sie zu überzeugen, dass Paris die richtige Stadt mit der richtigen Vision im richtigen Moment ist“, sagte Bürgermeisterin Anne Hidalgo.

Der Beginn der dreitägigen Inspektion fällt auf den Tag des Amtsantritts des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Den Ausrichter für 2024 wählt das IOC am 13. September in Perus Hauptstadt Lima.

Neuer Präsident als Hoffnungsträger

„Unser Team hat ein neues Mitglied, den neuen Präsidenten Frankreichs, Emmanuel Macron“, sagte Bewerbungschef Tony Estanguet am Sonntag. „Er ist von Anfang an ein fantastischer Anhänger unserer Bewerbung gewesen. Er wird uns auf dem Weg nach Lima unterstützen - und hoffentlich auch danach.“

Am ersten Tag widmet sich die elfköpfige Kommission dem Durcharbeiten des Bewerbungsdossiers, Themen wie Vision, Konzept, Erfahrungen und Nachhaltigkeit werden erörtert. Am Montag werden die Sportstätten und möglichen Olympiaschauplätze besichtigt.