Innsbruck trennt sich von Kapitän Hauser

Wacker Innsbruck trennt sich von seinem Kapitän Alexander Hauser. Der Club der Fußball-Erste-Liga gab am Mittwoch bekannt, dass der Vertrag des 32-jährigen Tirolers einvernehmlich aufgelöst wird. Hauser spielt seit August 2009 für Wacker Innsbruck und absolvierte 237 Spiele.

Alexander Hauser (Innsbruck)

GEPA/Walter Luger

„Es waren acht schöne und intensive Jahre in Innsbruck, mit vielen emotionalen Momenten“, wurde Hauser auf der Vereinswebiste zitiert. „Speziell die Entscheidungsspiele gegen Horn und Wolfsberg und das Aufstiegsspiel in Pasching werden immer in Erinnerung bleiben.“ Er werde dem Club „immer verbunden bleiben“.

Vereinspräsident Gerhard Stocker bedankte sich bei dem scheidenden Kapitän für seinen unermüdlichen Einsatz. Er sei eine wichtige Stütze für Wacker Innsbruck gewesen. „In acht Saisonen spielte sich Alexander ins Herz der Fans, war durch seinen Einsatz ein Vorbild und wurde so zu einer schwarz-grünen Identifikationsfigur“, sagte Stocker. Beim letzten Heimspiel am Freitag (19.30 Uhr) soll der 31-Jährige einen gebührenden Abschied bekommen.