Themenüberblick

Nur noch ein Punkt fehlt den „Königlichen“

Real Madrid fehlt nur noch ein Punkt zum ersten Meistertitel in La Liga seit 2012. Die „Königlichen“ um Superstar Cristiano Ronaldo gewannen am Mittwoch das Nachtragsspiel beim diesjährigen Europa-League-Halbfinalisten Celta de Vigo souverän mit 4:1 (1:0) und stehen damit unmittelbar vor dem 33. Meistertitel.

Der Champions-League-Finalist hält bei 90 Punkten und hat drei Zähler mehr als der FC Barcelona. Bei Punktegleichheit wäre am Ende nach dem 38. Spieltag aber wieder der Erzrivale zum dritten Mal in Serie Meister, denn die Katalanen waren im direkten Vergleich besser. Real will am Sonntag bei Malaga den nötigen Punkt für die 33. Meisterschaft holen, Barcelona empfängt gleichzeitig Eibar.

Jubel der Real-Spieler

APA/AP/Lalo R. Villar

Die Stars von Real Madrid hatten bei Celta de Vigo viermal Grund zu jubeln

Ronaldo stellt Weichen auf Sieg

Die Weichen auf Sieg stellte Superstar Ronaldo. Mit einem perfekten Schuss von der Strafraumgrenze sorgte der Portugiese bereits in der zehnten Minute für die Führung. Nach der Pause wurde Ronaldo per Lochpass von Isco ideal eingesetzt. Die Chance ließ er sich nicht nehmen und traf ins kurze Eck zu seinem 24. Ligator (48.).

In der 62. Minute sah Iagao Aspas wegen einer Schwalbe die Gelb-Rote Karte. Die Gastgeber schöpften allerdings trotzdem noch einmal Hoffnung. Real-Kapitän Sergio Ramos fälschte einen Schuss von Celta-Torjäger John Guidetti unhaltbar ab. Nur 83 Sekunden danach sorgte Karim Benzema nach Stanglpass von Marcelo aber wieder für klare Verhältnisse. Den Endstand besorgte dann DFB-Teamspieler Toni Kroos nach Pass von Benzema (88.).

La Liga

38. Runde

Freitag, 19. Mai:
Granada Espanyol Barcelona 1:2
Samstag, 20. Mai:
Gijon Betis Sevilla 2:2
Leganes Alaves 1:1
La Coruna Las Palmas 3:0
FC Sevilla Osasuna 5:0
Sonntag, 21. Mai:
Atletico Madrid Bilbao 3:1
Valencia Villarreal 1:3
Celta de Vigo Real Sociedad 2:2
Malaga Real Madrid 0:2
FC Barcelona Eibar 4:2

Tabelle

Links: