Großschartner Siebenter auf 17. Etappe

Der Franzose Pierre Rolland hat die 17. Etappe des Giro d’Italia von Tirano nach Canazei gewonnen. Der Oberösterreicher Felix Großschartner rollte am Mittwoch mit der ersten Verfolgergruppe als Siebenter über die Ziellinie. Der Niederländer Tom Dumoulin verteidigte seine knappe Führung an der Spitze des Klassements.

Dumoulin liegt weiterhin 31 Sekunden vor dem Kolumbianer Nairo Quintana und 72 Sekunden vor dem Italiener Vincenzo Nibali. Die 18. Etappe endet am Donnerstag mit einer Bergankunft in St. Ulrich im Grödnertal.