Portugal verzichtet bei Confed-Cup auf EM-Held Eder

Ohne den EM-Helden Eder nimmt Europameister Portugal die Vorbereitung für den Confederations Cup im Sommer in Russland auf. Der 29-Jährige von OSC Lille hatte bei der EM 2016 in der Verlängerung des Endspiels den 1:0-Siegestreffer gegen Gastgeber Frankreich erzielt.

Auch Bayern-Spieler Renato Sanches fehlt im vorläufigen 24-Mann-Aufgebot, das Trainer Fernando Santos am Donnerstag in Lissabon bekanntgab. Weltfußballer Cristiano Ronaldo von Real Madrid und Dortmund-Spieler Raphael Guerreiro sind hingegen dabei. In den Kader wurden ansonsten praktisch alle Leistungsträger des Teams berufen, das im vergangenen Sommer erstmals den EM-Titel nach Portugal geholt hatte.

Mit dabei sind unter anderen die Abwehrroutiniers Bruno Alves (Cagliari) und Pepe (Real Madrid), die Spielmacher Joao Moutinho (AS Monaco) und Joao Mario (Inter Mailand) sowie die Stürmer Bernardo Silva (AS Monaco) und Nani (FC Valencia). Die Portugiesen treffen beim Turnier in Russland (17. Juni bis 2. Juli) in der Gruppe A auf den Gastgeber sowie auf Neuseeland und Mexiko.