Themenüberblick

Wenger hat „unsere volle Unterstützung“

Arsene Wenger bleibt Trainer des englischen Premier-League-Clubs Arsenal. Der Verein teilte am Mittwoch mit, dass man sich mit dem Franzosen auf einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2019 einigte. Übereinstimmenden Medieninformationen zufolge habe der 67-Jährige die Details seines Vertrags bereits im November ausverhandelt.

Nach dem 2:1-Sieg im Finale des FA-Cups gegen Chelsea am Samstag war Wenger positiv in die Verhandlungen gegangen. Er trainiert die „Gunners“ seit fast 21 Jahren, war aber bei den Fans schon länger umstritten. In dieser Saison hat Arsenal als Tabellenfünfter zum ersten Mal unter Wenger die Qualifikation für die UEFA Champions League verpasst. Wengers Vertrag sollte ursprünglich im Sommer auslaufen.

Arsenals Coach Arsen Wenger mit FA-Cup-Pokal

Reuters/John Sibley

Am Wochenende holte Wenger mit Arsenal den FA-Cup

„Unser Ziel ist es, die Premier League und andere große Trophäen in Europa zu gewinnen. Es ist, was die Fans, Spieler, Mitarbeiter, Manager und der Vereinsvorstand erwarten. Und wir werden nicht ruhen, bis das erreicht wird“, sagte Arsenals Mehrheitseigentümer Stan Kroenke. „Arsene ist die beste Person, uns zu helfen, das zu schaffen. Er hat eine fantastische Erfolgsbilanz und hat unsere volle Unterstützung.“

„Ich liebe diesen Verein“

Auch Wenger zeigte sich erfreut: „Ich liebe diesen Verein und sehe der Zukunft mit Aufregung und Optimismus entgegen“, so der Coach, der bei Arsenal seit 1996 im Amt ist und die „Gunners“ im Laufe seiner bisherigen Tätigkeit unter anderem zu drei Meistertiteln (1998, 2002, 2004), ins Finale der Champions League (2006) und zu sieben Erfolgen im FA-Cup führte. Zudem wurde er in England dreimal zum Trainer des Jahres gekürt.

Die Nachricht von der Vertragsverlängerung war in britischen Medien bereits am Dienstag nach einem Treffen des Franzosen mit dem Vereinsvorstand in London durchgesickert. Die endgültige Entscheidung sei bei einem Treffen von Wenger mit Kroenke am Montag gefallen und tags darauf dem Vorstand mitgeteilt worden.

Links: