Köln dementiert Stöger-Abgang zu Dortmund

Borussia Dortmund hat bei der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Thomas Tuchel laut mehreren Medienberichten offenbar seine Fühler auch nach Peter Stöger ausgestreckt. Kölns Sportchef Jörg Schmadtke befürchtet derzeit aber nicht, den 51-jährigen Wiener an den Ligarivalen zu verlieren.

„Es gibt keine Anzeichen dafür, dass ich in nächster Zeit mit irgendjemandem in Gespräche einsteigen müsste“, sagte Schmadtke der „Bild“-Zeitung: „Klar ist Peter Stöger interessant für andere Vereine und steht hier und da vielleicht auf der Liste. Aber auch er hat einen langfristigen Vertrag bis 2020 beim 1. FC Köln.“

Stöger, der seit 2013 in Köln arbeitet und den FC 2014 in die deutsche Bundesliga und in dieser Saison erstmals seit 25 Jahren in den Europacup geführt hat, hatte dieser Tage erklärt: „Es macht keinen Sinn, sich mit etwas zu beschäftigen, wo nichts dahinter ist.“