Kuhnle und Leitner im Kajak-EM-Halbfinale

Die Kanutinnen Corinna Kuhnle und Lisa Leitner haben sich am Freitag bei den Wildwasser-Europameisterschaften in Tacen (SLO) für das Halbfinale im Kajak-Einer qualifiziert. Kuhnle landete in Vorlauf eins mit 0,87 Sekunden Rückstand auf die Laufbeste Ricarda Funk (GER) auf Rang zwei. Lisa Leitner belegte 3,56 Sekunden zurück Platz vier. Viktoria Wolffhardt verpasste den Aufstieg.

Die 29-jährige Niederösterreicherin Kuhnle, die als größte rot-weiß-rote Medaillenhoffnung zu den kontinentalen Titelkämpfen gereist war, hat damit weiterhin die Chance auf ihre erste Medaille bei einem Großereignis seit 2011. Halbfinale und Finale finden am Sonntag statt.

Im Team-Bewerb blieb Österreich ohne Medaillen. Kuhnle, Lisa Leitner und Wolffhardt wurden im Damen-Bewerb beim Sieg von Slowenien Vierte. Mario Leitner, Andreas Langer und Felix Oschmautz landeten auf Rang neun, Gold ging bei den Herren an Tschechien vor Frankreich und Polen. Dem ÖKV-Damentrio fehlten 0,58 Sekunden auf die Bronzemedaille, die hinter Spanien an Frankreich ging.