Kubicas Rückkehr mit Stolz und Wehmut

Über sechs Jahre nach seinem einschneidenden Rallye-Unfall hat Robert Kubica am Dienstag wieder in einem Formel-1-Auto Platz genommen. Bei einem Privattest von Renault drehte der Pole über 100 Runden in Valencia. „Das war ein emotional wichtiger Tag für mich“, sagte der 32-Jährige in einer Pressemitteilung. „Ich war so lange weg vom Fahrerlager, es waren schwere Zeiten.“

Mehr dazu in „Ein emotional wichtiger Tag“