Ungesetzte Lettin Ostapenko erste Finalistin

Jelena Ostapenko hat sich am Donnerstag als erste Spielerin für das Endspiel der French Open in Paris qualifiziert. Die ungesetzte Lettin setzte sich im Halbfinale der Geburtstagskinder gegen die als Nummer 30 gesetzte Schweizerin Timea Bacsinszky nach 2:25 Stunden mit 7:6 (7/4) 3:6 6:3 durch. Ostapenko wurde am Spieltag 20, Bacsinzsky 28 Jahre alt.

Jubel von Jelena Ostapenko

Reuters/Pascal Rossignol

Im Endspiel trifft Ostapenko, die schon als erste Lettin in einem Major-Halbfinale gestanden war, entweder auf die Tschechin Karolina Pliskova oder auf die Rumänin Simona Halep.

Die aus Riga stammende Spielerin ist mit dem Finaleinzug nun überhaupt Pionierin ihres Landes: In einem Grand-Slam-Finale ist auch bei den Männern noch kein Spieler aus Lettland gestanden. Sie wird sich vom 47. Platz in der WTA-Weltrangliste erstmals in die Top 20 schieben und damit in Wimbledon schon gesetzt sein.

Mehr dazu in French Open in Paris