Leicester setzt langfristig auf Trainer Shakespeare

Leicester City hat den Vertrag mit Chefcoach Craig Shakespeare um drei Jahre bis 2020 verlängert. Das teilte der heuer entthronte englische Meister der Saison 2015/2016 am Donnerstag mit. Shakespeare war am 23. Februar zunächst als Übergangslösung eingesprungen, nachdem Meistercoach Claudio Ranieri nur neun Monate nach dem Titelgewinn wegen der drohenden Abstiegsgefahr gehen musste.

Shakespeare hatte beim Team von Außenverteidiger Christian Fuchs zuvor als Kotrainer unter Ranieri gearbeitet und den Chefposten zunächst nur bis zum Saisonende übernommen. Nach dem geglückten Klassenverbleib in der Premier League wurde die Zusammenarbeit nun verlängert. „Das ist eine spannende Möglichkeit für mich, diesen neuen Weg in meiner Karriere fortzusetzen und weiterhin mit einem Verein und Menschen zusammenzuarbeiten, denen ich mich sehr verbunden fühle“, sagte der 53-jährige Shakespeare.