Teamspielerin Kovacs wechselt nach Ungarn

ÖHB-Teamspielerin Patricia Kovacs kehrt Meister Hypo Niederösterreich vorerst den Rücken. Die 21-Jährige wechselt leihweise für ein Jahr zum ungarischen Club Vac. Mit dem trifft sie auch auf Champions-League-Sieger Györ. „Die ungarische Liga wird immer stärker“, sagte Kovacs.

Für den Auslandstransfer entschied sie sich auch, da sie für ihr Studium der Internationalen Betriebswirtschaft verpflichtend ein Auslandssemester absolvieren muss. „Da es in Budapest eine sehr gute Wirtschaftsuni gibt, habe ich schließlich gesagt, das passt“, so Kovacs.

Volle Konzentration au WM-Play-off

Vorerst gilt aber die volle Konzentration dem Nationalteam, da steht am Dienstag (19.35 Uhr, live in ORF Sport +) in Stockerau das Rückspiel im WM-Play-off gegen Rumänien an. Der WM-Dritte von 2015 ist auch dank des 34:29-Erfolgs in der Heimat klarer Favorit.

„Der Druck lastet klar auf ihnen und das kann viel ausmachen. Wir werden auf jeden Fall wieder unser Bestes geben“, verlautete Kovacs. In ihr ruhen große Hoffnungen, war sie doch im Hinspiel mit zehn Toren die beste Werferin. Kapitänin Katrin Engel fehlt aus beruflichen Gründen.