Themenüberblick

Nächstes Topergebnis anvisiert

Nur gut 80 Stunden nach Absolvierung seiner vierten US-Open-Runde schlägt Österreichs Golfstar Bernd Wiesberger am Donnerstag in München-Eichenried bei den BMW International Open ab. Der 31-Jährige wurde wie der Deutsche Martin Kaymer, der Engländer Tommy Fleetwood und der Spanier Rafael Cabrero Bello per Extraflugdienst stressfrei von Wisconsin nach Bayern eingeflogen. Da geht es um sein nächstes Topergebnis.

Denn mit Platz 16 beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Erin Hills hat Wiesberger seine seit vergangenen August anhaltende Serie an geschafften Cuts fortgesetzt. Dass er in München noch zu einigem mehr fähig ist, hat der Burgenländer 2013 mit Platz vier bewiesen. „Es war eine gute Woche für mich bei den US Open, aber jetzt freue ich mich schon auf das Turnier in München“, zeigte sich Wiesberger gegenüber Golf-Live.at bereits fokussiert.

Bernd Wiesberger

APA/AFP/Getty Images/Richard Heathcote

Mit seinem Spiel bei den US Open in Erin Hills war Wiesberger zufrieden

Im Flight mit Stenson und Fleetwood

Der Weltranglisten-30. steigt am Donnerstag bei prognostizierten Temperaturen um 30 Grad um 13.40 Uhr am ersten Loch gemeinsam mit dem schwedischen Titelverteidiger bzw. vorjährigen British-Open-Gewinner Henrik Stenson und dem US-Open-Vierten Fleetwood ins mit zwei Millionen dotierte European-Tour-Turnier ein. Am Freitag schlägt das Trio um 8.40 Uhr auf der zehnten Bahn ab.

Sechs Major-Gewinner sind dabei, auch der aktuelle Masters-Sieger Sergio Garcia aus Spanien. Stenson verteidigt seinen 2016 in Pulheim errungenen Titel, Wiesberger wurde im Vorjahr Siebenter. Im Golfclub München-Eichenried wurden die BMW International Open zuletzt 2015 ausgetragen. Damals siegte der Spanier Pablo Larrazabal, Wiesberger belegte Rang 27.

Das Turnier wird live auf ORF Sport + übertragen (am Donnerstag von 11.30 bis 13.30 Uhr und von 15.30 bis 16.35 Uhr, am Freitag von 11.30 bis 13.30 Uhr und von 15.30 bis 18.30 Uhr).

1. (1.) Dustin Johnson USA 12,53
2. (4.) Hideki Matsuyama JPN 8,10
3. (2.) Rory McIlroy NIR 7,78
4. (3.) Jason Day AUS 7,48
5. (7.) Sergio Garcia ESP 6,95
6. (5.) Jordan Spieth USA 6,87
7. (6.) Henrik Stenson SWE 6,79
8. (8.) Alex Noren SWE 6,31
9. (9.) Rickie Fowler USA 5,78
10. (22.) Brooks Koepka USA 5,56
11. (10.) Jon Rahm ESP 5,39
12. (13.) Justin Thomas USA 5,33
13. (11.) Justin Rose ENG 5,14
14. (12.) Adam Scott AUS 4,95
15. (15.) Matt Kuchar USA 4,17
30. (30.) Bernd Wiesberger AUT 3,42
Stand vom 19. Juni

Links: