Themenüberblick

„Gelb wäre ein Traum“

Hunderttausende Fans werden den Deutschen Tony Martin beim Prolog am Samstag in Düsseldorf lautstark unterstützen. Ziel ist das Gelbe Trikot, das er 2015 schon einmal getragen hatte, ehe er schwer stürzte und die Tour de France in Gelb vorzeitig beenden musste. Für den vierfachen Zeitfahr-Weltmeister spricht neben dem Kurs auch die Abwesenheit seines australischen Angstgegners Rohan Dennis und des Vorarlbergers Matthias Brändle, der Martin vor einem Monat im Einzelzeitfahren der Belgien-Rundfahrt besiegt hatte. „Gelb wäre ein Traum“, sagte Martin. Für Österreich starten Debütant Michael Gogl, Marco Haller und Routinier Bernhard Eisel zum bereits zwölften Mal.

Lesen Sie mehr …