Themenüberblick

Vom Nobody ins Rampenlicht

Sebastian Ofner wird sich an seinen ersten Auftritt in Wimbledon noch länger erinnern. Der 21-jährige Qualifikant war bei seinem ersten Auftritt auf Rasen eine der großen Sensationen des Turniers. Erst der Deutsche Alexander Zverev zeigte Ofner die Grenzen auf. „Es war ein cooles Erlebnis“, bilanzierte der Steirer, der aus Wimbledon nicht nur ein sattes Preisgeld und einen Handschlag seines Idols, sondern vor allem viel Schwung für die kommenden Aufgaben mitnimmt.

Lesen Sie mehr …