Startschuss zur World Super Series

Mit der Auslosung der Viertelfinale ist in Monaco der Startschuss zur World Boxing Super Series (WBSS) gefallen. Je acht Boxer kämpfen von September 2017 bis Mai 2018 in den Gewichtsklassen Supermittel- und Cruisergewicht um die Muhammad-Ali-Trophy. Die WBSS ist mit 50 Millionen Dollar dotiert, die Kämpfe werden im K.-o.-Modus ausgetragen. Die Austragungsorte werden weltweit ausgewählt.

Zum Auftakt kommt es unter anderen zu den Fights zwischen dem ukrainischen WBO-Cruiserchampion und Olympiasieger Oleksander Usyk und dem Deutschen Marco Huck sowie im Supermittelgewicht zum britischen Duell zwischen WBA-Weltmeister George Groves und Jamie Cox. Das Viertelfinale wird im September/Oktober ausgetragen. Das Halbfinale folgt im Jänner/Februar 2018.