Themenüberblick

Beste weibliche Actionsportlerin

Österreichs Snowboard-Star Anna Gasser hat den ESPY Award in der Kategorie „Beste weibliche Actionsportlerin“ gewonnen. Die 25-jährige Freestylerin aus Kärnten setzte sich bei dem vom US-TV-Sender ESPN im Internet durchgeführten Fan-Voting gegen die US-Skateboarderin Lacey Baker, die estnische Ski-Freestylerin Kelly Sildaru und Surferin Tyler Wright aus Australien durch.

Die Trophäe nahm Gasser am Mittwochabend im Rahmen eines Galaabends im Microsoft Theater in Los Angeles in Empfang. „Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich diesen Pokal in meinen Händen halten darf. Es war schon eine große Ehre für mich, dass ich überhaupt nominiert und zur Preisverleihung nach Los Angeles eingeladen wurde“, erklärte die Millstätterin.

Anna Gasser

GEPA/USA Today/Jayne Kamin-Oncea

Anna Gasser wurde von den Fans zur besten Actionsportlerin gewählt

„Umso größer ist jetzt die Freude, dass mich die Fans auf Platz eins gewählt haben. Ich möchte mich bei jedem Einzelnen bedanken, der eine Stimme für mich abgegeben hat. Eine Publikumswahl zu gewinnen, hat für mich eine besonders große Bedeutung.“

Alles gewonnen

Gasser hat in der vergangenen Saison mit dem Gewinn eines kompletten X-Games-Medaillensatzes (Big-Air-Silber in Aspen sowie Slopestyle-Gold und Big-Air-Bronze in Hafjell), dem Slopestyle-Triumph bei den US Open in Vail, dem Big-Air-WM-Titel in der Sierra Nevada und den Siegen im Freestyle-Gesamt- sowie im Big-Air-Weltcup die Freestyle-Szene der Snowboarderinnen dominiert.

Neben Gasser trugen sich mit Rekordolympiasieger und Ausnahmeschwimmer Michael Phelps, den Tennissuperstars Roger Federer und Serena Williams, Fabelsprinter Usain Bolt sowie den Basketball-Ausnahmekönnern Kevin Durant, Russell Westbrook und LeBron James zahlreiche Sportstars in die Siegerliste der diesjährigen „ESPYS“ ein.

Links: