Themenüberblick

„Diese Saison wird für uns schwieriger"

Bei Flyeralarm Admira gibt man sich vor der am Wochenende startenden neuen Bundesliga-Saison vorsichtig zuversichtlich. „Wir haben, im Rahmen unserer Möglichkeiten, eine sehr gute Vorbereitung gehabt“, sagte Cheftrainer Damir Buric. „Aber wir dürfen nicht übertreiben“.

Die Niederösterreicher, die die abgelaufene Saison auf dem sechsten Rang abgeschlossen haben, wollen zunächst in der Tabelle eher nach unten schauen. „Diese Saison wird für uns schwieriger, weil mit dem LASK ein Team aufgestiegen ist, das hohes Potenzial hat“, betonte der 53-jährige Kroate. Von einer Orientierung nach oben hält er wenig. Er gibt sich keinen Illusionen hin: „Wenn du oben angreifen willst, braucht man mehr Etat, noch größere Investitionen. So weit sind wir noch nicht.“

Monschein weg, sieben Junioren da

Die Admira hat einen Kaderumbruch hinter sich. Dem Abgang von Topscorer Christoph Monschein zur Wiener Austria steht vor allem die Beförderung von sieben jungen Spielern von den Juniors gegenüber. „Wir wollen diese Spieler entwickeln. Sie sollen der Mannschaft sportlich weiter helfen“, erklärte der Coach.

Buric sieht darin generell die Aufgabe der Admira. „Wir leisten viel für den österreichischen Fußball, wir bilden immer wieder junge Spieler aus. Es wäre schön, wenn wir dafür auch mehr Anerkennung bekämen.“

Liga auf dem richtigen Weg

Die Entwicklung der gesamten Liga sieht er positiv. „Es wird viel investiert, die Stadien werden besser. Es geht in eine gute Richtung in Österreich“, lobte er den Fortschritt im heimischen Fußball. „Früher oder später wird das Zuschauerinteresse auch wieder steigen. Dann kann man richtig Geld einnehmen.“

Links: