Austria trifft in dritter Qualirunde auf AEL Limassol

Die Wiener Austria trifft in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League auf AEL Limassol. Das Team aus Südzypern setzte sich am Donnerstag im Zweitrundenduell mit Progres Niederkorn aus Luxemburg durch. Nach einem 1:0 im Hinspiel gewann Limassol das Heimspiel in Larnaka mit 2:1.

Der Nigerianer Fidelis Irhene (70.) traf zunächst für den Vierten der abgelaufenen zypriotischen Meisterschaft. Ein Progres-Akteur sah danach die Rote Karte, die Luxemburger schafften dennoch durch Emmanuel Francoise (83.) den Ausgleich und hatten noch eine Möglichkeit auf das 2:1. Kevin Lafrance (88.) beendete aber das Zittern bei AEL.

Die Partie wurde von Austrias Kotrainer Egbert Zimmermann und Chefscout Gerhard Hitzel an Ort und Stelle beobachtet. Das Hinspiel bestreitet die Austria am kommenden Donnerstag im Ernst-Happel-Stadion. Die Retourpartie findet am 2. oder 3. August statt, die UEFA wird den genauen Spieltermin erst fixieren.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball