Österreich mit neun Aktiven in Budapest dabei

Der österreichische Judo-Verband (ÖJV) hat am Donnerstag ein neunköpfiges Aufgebot für die Weltmeisterschaften ab 28. August in Budapest nominiert. Kathrin Unterwurzacher, Magdalena Krssakova (beide Klasse bis 63 kg) und Bernadette Graf (bis 78 kg) haben in dieser Saison jeweils ein World-Tour-Turnier gewonnen, Sabrina Filzmoser (bis 57 kg) war beim Comeback Grand-Prix-Dritte.

Filzmoser hatte 2010 mit Bronze die insgesamt 14. und bisher letzte WM-Medaille für den ÖJV geholt. Seit dem Goldmedaillengewinn von Peter Seisenbacher 1985, dem vierten eines Österreichers, wartet der ÖJV auf einen Weltmeister. Für die fünf Kämpfer in Budapest wäre diese Ziel freilich zu hoch gesteckt. Lukas Reiter (EM-Siebenter/bis 73 kg), Aaron Fara, Laurin Böhler (beide bis 100 kg) sowie Daniel Allerstorfer und Stephan Hegyi (+100 kg) versuchen sich zu platzieren.