Doppler/Horst fixieren WM-Finalrevanche

Die Österreicher Clemens Doppler/Alexander Horst stehen beim World-Tour-Finalturnier der Beachvolleyballer im Viertelfinale. Die Vizeweltmeister besiegten am Freitag auf einem Side-Court in der Zwischenrunde die Brasilianer Alvaro Filho/Saymon glatt mit 2:0 (18,17). Gegen deren Landsleute Evandro/Andre kommt es nun am Samstag zur Neuauflage des WM-Finales von der Wiener Donauinsel um das Semifinale.

Den Brasilianern waren Doppler/Horst vor knapp drei Wochen bei der Heim-WM im Endspiel in zwei knappen Sätzen unterlegen. „Diesmal wollen wir Evandros Service entschärfen und als Sieger vom Platz gehen“, betonte Trainer Robert Nowotny vor der Partie am Samstagnachmittag.

„Hut ab, vor der Leistung“

Gegen Alvaro Filho/Saymon spielte das ÖVV-Duo seine ganze Erfahrung aus. „Hut ab, vor der Leistung von Clemens und Alex. Athletisch waren wir sicher unterlegen, aber die Routine und die richtige Wahl des Risikos waren heute ausschlaggebend“, sagte Nowotny.

Doppler sprach von einer „sehr guten Leistung“, die an die WM erinnere. „Heute haben wir die Big-Points gemacht, das gibt richtig Auftrieb. Generell war heute die Leichtigkeit der WM wieder in unserem Spiel zu spüren“, meinte der Oberösterreicher. Sein Partner strich das gut dosierte Risiko hervor. „Beide Teams haben richtig gut serviert, jeder Ball war auf des Messers Schneide. Wir haben in den entscheidenden Momenten riskiert und wurden dafür belohnt“, sagte Horst.