Themenüberblick

Kurzauftritt in Budapest

Österreichs Judoka haben bei der Weltmeisterschaft in Budapest einen Fehlstart hingelegt. Besonders bitter war das Erstrunden-Aus für die 37-jährige Sabrina Filzmoser, die sich im fünften Duell mit der Serbin Jovana Rogic ausgerechnet bei der WM erstmals geschlagen geben musste. Nationaltrainer Marko Spittka ärgerte sich vor allem über die taktischen Fehler Filzmosers. „Das darf einer so erfahrenen Athletin wie ihr normalerweise nicht passieren“, so Spittka. Das Aus ereilte in seinem zweiten Kampf auch den 21-jährigen Lukas Reiter.

Lesen Sie mehr …