ÖFB-U21-Test gegen Kroatien nach Hartberg verlegt

Das Freundschaftsspiel des österreichischen Fußball-U21-Nationalteams gegen Kroatien am kommenden Montag (ab 17.50 Uhr, live in ORF Sport +) ist von Gleisdorf nach Hartberg verlegt worden. Laut ÖFB stellte der Rasen in Gleisdorf aufgrund der Wetterverhältnisse der vergangenen Tage ein Problem dar. „Im Sinne der Sicherheit der Spieler“ habe man sich für einen anderen Ort entschieden.

Bereits am Freitag (20.20 Uhr, live in ORF Sport + und im Livestream) bereitet sich die ÖFB-U21 in Hartberg mit einem Match gegen Finnland auf die im Oktober anstehenden EM-Qualifikationspartien gegen Russland und Armenien vor. Teamchef Werner Gregoritsch muss allerdings einige Spieler vorgeben.

Einige Ausfälle

Hannes Wolf, bei Salzburg zuletzt in beeindruckender Form, Sandro Ingolitsch und Sascha Horvath fallen für die Länderspiele verletzt aus, Adrian Grbic, Philipp Seidl und Nikola Zivotic sind an ihrer Stelle ins Aufgebot nachgerückt. Auch Innenverteidiger Stefan Posch (Hoffenheim) hat sich einen Bänderriss im Knöchel zugezogen und muss passen.

Im Oktober geht Gregoritsch mit seiner Elf dann auf Ost-Tournee. Am 6. steht in Moskau das Duell mit Russland, am 10. in Eriwan jenes mit Armenien am Programm. Den Auftakt in die EM-Quali konnte man im Juni mit dem 3:0 gegen Gibraltar wie erwartet erfolgreich gestalten. Weitere Gegner sind im November Serbien und Mazedonien.