Deutsche U16 mit Zwölfjährigem gegen Österreich

Der erst zwölfjährige Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund ist erstmals für die deutsche U16-Nationalmannschaft nominiert worden. Der Angreifer, über den deutsche Medien zuletzt immer wieder in Bezug auf seine fortgeschrittene Entwicklung berichteten, gehört zum Aufgebot für den anstehenden Lehrgang und die beiden Länderspiele gegen Österreich am 11. und 13. September in Mayrhofen (Tirol).

Der Deutsch-Kameruner Moukoko, geboren im November 2004, hat an den ersten vier Spieltagen der U17-Bundesliga bereits zehn Treffer erzielt und führt die Torschützenliste mit großem Abstand an. Erst in der vergangenen Saison war Moukoko aus der Jugend des FC St. Pauli nach Dortmund gewechselt. Zur laufenden Spielzeit zog der Verein den Stürmer in seine U17 hoch.

Der DFB hat eine Urkunde vom deutschen Konsulat in der kamerunischen Hauptstadt Jaunde vorliegen, die sein Geburtsdatum bestätigen soll.