Marquez schlägt in Misano in Schlussrunde zu

Marc Marquez ist in einem dramatischen Grand Prix von San Marino wieder mit WM-Spitzenreiter Andrea Dovizioso gleichgezogen. Der Spanier setzte sich am Sonntag nach einer Regenschlacht in Misano zum vierten Mal in dieser Saison in einem Rennen die Krone auf und verhinderte zugleich den Premierensieg von Danilo Petrucci. Erst in der Schlussrunde gelang Marquez mit vollem Risiko die siegreiche Attacke gegen den Italiener.

Mehr dazu in Petrucci schrammt an Premiere vorbei