IOC vor Vergabe der Spiele 2024 und 2028

Die Spitze des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) kommt am Montag in Lima zusammen, um eine historische Olympiavergabe vorzubereiten. Die Vollversammlung der IOC-Mitglieder, die Session, in der peruanischen Hauptstadt soll am Mittwoch gleichzeitig die Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles vergeben. Der Beschluss gilt als sicher.

Im Juli hatte das IOC eine Vereinbarung bekanntgegeben, den beiden Kandidaten die Spiele am 13. September zu übertragen. Paris erhielt den Vortritt, Los Angeles 1,8 Milliarden Dollar für Programme zur Förderung des Jugendsports. Die Verkündung ist für Mittwoch geplant.

„Das ist eine reine Formsache“, sagte das Schweizer IOC-Mitglied Gian Franco Kasper, der Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS) zur erst zweiten Doppelvergabe überhaupt: 1921 waren die Spiele 1924 an Paris und 1928 an Amsterdam gegangen.