Wiesberger beendet Turkish Open auf Platz 48

Bernd Wiesberger ist am Schlusstag der Turkish Open in Belek auf den 48. Platz zurückgefallen. Der Burgenländer kam mit einer 73er-Runde am Ende auf 282 Schläge. „Eine Woche zum Vergessen“, schrieb der 32-Jährige auf Facebook.

Der Sieg ging an den Engländer Justin Rose (266), der den Belgier Nicolas Colsaerts und Dylan Frittelli aus Südafrika (beide 267) hinter sich ließ. Für seinen zehnten Erfolg auf der Europatour erhielt der 37-jährige Olympiasieger ein Preisgeld von 985.495 Euro. Rose hatte in der Vorwoche bereits die World Golf Championship in Schanghai gewonnen.

Für Wiesberger geht es ab Donnerstag nächster Woche mit der Nedbank Golf Challenge in Südafrika weiter, das Turnier ist das zweite Event der Finalserie der European Tour. Bereits am Sonntagabend erfolgte die Anreise nach Johannesburg. Von 16. bis 19. November wartet dann das Finalturnier in Dubai, für das sich nur die besten 60 Golfer der europäischen Preisgeldrangliste qualifizieren.