Ex-Weltmeister Cannavaro trainiert wieder Guangzhou

Der Italiener Fabio Cannavaro verlässt den chinesischen Fußballverein Tianjin Quanjian und wird neuer Trainer bei seinem Ex-Club Guangzhou Evergrande. Cannavaro übernimmt den Job beim mehrfachen chinesischen Meister vom Brasilianer Felipe Scolari, dessen Vertrag nach dem schlechten Abschneiden in der asiatischen Champions League nach zweieinhalb Jahren nicht verlängert worden war.

Der 44-jährige Cannavaro hatte seine Trainerkarriere 2014 im südchinesischen Guangzhou begonnen, musste aber nach nur acht Monaten gehen, als der Club damals Scolari anheuerte. Der Weltmeister von 2006 trainierte kurz in Saudi-Arabien, bevor er 2016 in Tianjin in Nordchina anfing. Cannavaros dortiger Nachfolger wird der Portugiese Paulo Sousa. Der 47-Jährige hatte zuletzt den italienischen Serie-A-Club Fiorentina trainiert.