Themenüberblick

1:1 nach Eröffnungstag

Im Davis-Cup-Finale zwischen Gastgeber Frankreich und Belgien steht es nach dem ersten Tag 1:1. David Goffin brachte die Belgier am Freitag in Lille mit dem klaren 7:5 6:3 6:1 über Wien-Sieger Lucas Pouille zunächst in Führung. Im zweiten Einzel glich die französische Nummer eins Jo-Wilfried Tsonga mit einem lockeren 6:3 6:2 6:1 gegen Steve Darcis aus.

Für das Doppel am Samstag sind vorerst Richard Gasquet/ Pierre-Hugues Herbert aufseiten der Franzosen und Ruben Bemelmans/ Joris de Loore aufseiten der Belgier nominiert. Änderungen in der Aufstellung sind kurzfristig möglich. Die Entscheidung über den Titel wird nach dem 1:1 am Auftakttag erst am Sonntag fallen. Dann trifft im Duell der Spitzenspieler Tsonga auf Goffin, anschließend ist die Partie von Pouille gegen Darcis angesetzt.

Gespielt wird vor einer Riesenkulisse von 27.000 Zuschauern im Stade Pierre Mauroy, der Heimstädte des Fußballclubs OSC Lille. Der Tennishartplatz - inklusive Zusatztribünen auf dem Rasen - wurde auf einer Seite des Spielfeldes aufgebaut. Die Besucherzahlen werden ganz nahe an den Rekord aus dem Jahr 2004 herankommen, als Spanien vor 27.200 Fans in Sevilla den Titel holte.

Frankreich wartet seit 16 Jahren auf Titel

Die Franzosen streben ihren insgesamt zehnten und ersten Davis-Cup-Titel seit 2001 an, die Belgier ihren ersten Sieg in dem prestigeträchtigen Mannschaftswettbewerb. Topspieler Goffin hatte zuletzt bei den ATP World Tour Finals in London den spansichen Weltranglistenersten Rafael Nadal, ÖTV-Star Dominic Thiem sowie den Schweizer Roger Federer besiegt und erst im Finale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow verloren.

Davis-Cup-Finale

Lille (Hartplatz, Halle):
Frankreich Belgien 3:2
Lucas Pouille David Goffin 5:7 3:6 1:6
Jo-Wilfried Tsonga Steve Darcis 6:3 6:2 6:1
Richard Gasquet / Pierre-Hugues Herbert Ruben Bemelmans / Joris de Loore 6:1 3:6 7:6 (7/2) 6:4
Jo-Wilfried Tsonga David Goffin 6:7 (5/7) 3:6 2:6
Lucas Pouille Steve Darcis 6:3 6:1 6:0

Link: