Knapp 750.000 Tickets für WM in Russland verkauft

Drei Tage vor der Gruppenauslosung sind bereits knapp 750.000 Tickets für die Fußball-WM 2018 (14. Juni bis 15. Juli) in Russland verkauft worden. Wie der Weltverband (FIFA) am Dienstag bekanntgab, kamen die meisten Bestellungen für Eintrittskarten aus dem Gastgeberland, 47 Prozent der Anfragen aus anderen Nationen.

Neben Russen interessieren sich vor allem Anhänger aus den USA, Brasilien, Deutschland, China, Mexiko, Israel, Argentinien, Australien und England für Tickets. Am kommenden Dienstag startet eine weitere Verkaufsphase. Die Auslosung der Gruppen findet am Freitag in Moskau statt.

Offizielles Poster zeigt Tormannlegende Jaschin

Die FIFA stellte am Dienstag auch das offizielle WM-Poster vor. Auf dem im Sowjet-Retrostil gehaltenen Plakat des russischen Künstlers Igor Gurowitsch ist die sowjetische Tormannlegende Lew Jaschin zu sehen. Der 1990 verstorbene Moskowiter nahm von 1958 bis 1970 an vier Weltmeisterschaften teil und wurde 1963 als bisher einziger Schlussmann mit dem Ballon d’Or ausgezeichnet.

„Es war für uns sehr wichtig, Russland als Gastgeberland im offiziellen Poster zu zeigen“, wurde Russlands stellvertretender Regierungschef Witali Mutko, der auch Verbandspräsident und Vorsitzender des lokalen WM-Organisationskomitees ist, in einer Mitteilung des Weltverbandes zitiert.

Jaschin greift auf dem Plakat, das in Moskau präsentiert wurde, mit einer Hand nach einem großen Ball, auf dem das russische Staatsgebiet von oben zu sehen ist. Das soll an die russischen Verdienste in der Weltraumforschung erinnern. Von dem Ball gehen Lichtstrahlen aus, welche die vom Turnier ausgehende Energie symbolisieren sollen.