Weltcup in Val Thorens abgesagt

Das zweite Weltcup-Rennen im Skicross in Val Thorens ist am Samstag wegen zu starken Schneefalls abgesagt worden. Der Kurs war so langsam geworden, dass Vorläufer in einigen Passagen fast zum Stillstand kamen. Unter diesen Bedingungen war an die Durchführung eines Rennens nicht zu denken.

Im ersten Bewerb am Donnerstag hatten Thomas Zangerl und Johannes Rohrweck die Ränge zwölf und 13 belegt, bei den Damen landeten Katrin Ofner und Andrea Limbacher auf den Plätzen 14 bzw. 16. Nächste Station des Skicross-Weltcups ist Arosa, wo am Dienstagabend ein Sprint-Bewerb ausgetragen wird. Danach steht am Freitag der Heimweltcup im Montafon auf dem Programm.