Waldviertel überrascht in MEVZA-Cup gegen Aich/Dob

Union Waldviertel hat am Freitag im Österreich-Duell der mitteleuropäischen Volleyball-Liga (MEVZA-Cup) überrascht. Die Niederösterreicher setzten sich gegen den Tabellenführer der DenizBank AG Volley League, SK Aich/Dob, in Zwettl mit 3:0 (23,21,21) durch. Für die Waldviertler war es ihr zweiter Saisonsieg gegen die Kärntner, die sie bereits in der heimischen Liga einmal bezwungen hatten.

Waldviertel drehte alle drei Sätze jeweils nach frühem Rückstand in der zweiten Hälfte um. Aich/Dob kassierte die zweite MEVZA-Saisonniederlage, ist aber im Hinblick auf das Final Four, für das man am 9./10. März in Bleiburg als Ausrichter fungiert, weiter gut im Rennen. Ziel ist es, dort im Halbfinale Titelverteidiger Ljubljana aus dem Weg zu gehen.