Themenüberblick

Stark besetztes Hallenturnier

Das Kalenderjahr 2018 bietet schon in der ersten Woche ein World-Tour-Event der Beachvolleyballer. In Den Haag wird von Mittwoch bis Sonntag ein 4*-Hallenturnier ausgetragen. Österreichs Vizeweltmeister Clemens Doppler/Alexander Horst sind nicht dabei, für Rot-Weiß-Rot gibt es aber dennoch zwei Hauptfeld-Fixtickets.

Diese gehören Robin Seidl/Christoph Dressler und Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig. Die Steirerinnen haben nach dem Rücktritt von Stefanie Schwaiger wieder zusammengefunden, mit Blickrichtung Tokio 2020. In Den Haag soll die Gruppenphase überstanden werden.

Lena Maria Plesiutschnig and Katharina Elisabeth Schuetzenhöfer

GEPA/Daniel Goetzhaber

Schützenhöfer/Plesiutschnig hoffen in Den Haag auf einen guten Saisonstart

Im ausklingenden Jahr 2017 trainierten die beiden mit den Weltranglistenfünften Marketa Slukova/Barbora Hermannova in deren tschechischer Heimat. „Unsere Stärke liegt klar in der Block-Defense“, sagte Schützenhöfer. Trainiert wurden auch viele Kombinationen, was in einem variantenreichen Spiel resultieren soll.

Doppler/Horst schieben Trainingscamp ein

Weitere drei österreichische Herren-Paare sowie ein Damen-Duo sind für die am Mittwoch beginnende Qualifikation genannt. Die Hauptbewerbe beginnen am Donnerstag. Doppler/Horst sind indes nicht dabei und treten erst bei einem CEV-Hallenturnier in der nächsten Woche in Pelhrimov bei Brünn an, um etwas Wettkampfpraxis zu erhalten.

Ende der Woche geht es für die Routiniers zu einem Trainingscamp auf Teneriffa, ehe mit dem Major-Turnier vom 27. Februar bis 4. März in Fort Lauderdale der erste Saisonhöhepunkt ansteht. Österreichs Nummer-eins-Paarung wird bereits eine Woche vor diesem 5*-Event zum Training in die USA reisen. So richtig los geht die Saison für die beiden aber erst im Mai und Juni.

Links: