Führender Mayr-Melnhof bei Jänner-Rallye out

Der nach dem ersten Tag der Jänner-Rallye voran liegende Niki Mayr-Melnhof ist am Samstag ausgeschieden. Der Favorit auf den Sieg musste nach der 13. von 16 Sonderprüfungen im Raum Freistadt nach einem Problem mit dem Motor seines Ford Fiesta R5 aufgeben. Bis zum Ausfall hatte Mayr-Melnhof bereits mit 2:45 Minuten Vorsprung geführt.

Teamchef Beppo Harrach war enttäuscht: „Es hat alles gepasst, das schnellste Auto, das schnellste Paket - und dann macht dir eine defekte Benzinpumpe auf einer Verbindungsetappe alles zunichte.“

Voran lag beim ersten Lauf zur Staatsmeisterschaft damit vorerst der Oberösterreicher Simon Wagner vor Johannes Keferböck. Die Jänner-Rallye wird Samstagnachmittag abgeschlossen.