Klapfer holt in Val di Fiemme ersten Podestplatz

Lukas Klapfer hat am Freitag beim Weltcup der Nordischen Kombination in Val di Fiemme den dritten Platz belegt und damit den ersten Podestplatz für den ÖSV in diesem Winter geholt.

Klapfer, der nach dem Springen als 13. mit 17 Sekunden Rückstand auf den führenden Jarl Magnus Riiber (NOR) in die Loipe gegangen war, lag im Ziel 18,4 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Jörgen Graabak (Dritter nach dem Springen). Rang zwei ging an den Deutschen Johannes Rydzek, der sich im Zielsprint um eine Zehntelsekunde vor Klapfer durchsetzte. Als zweitbester Österreicher belegt Wilhelm Denifl den 15. Rang.

Freitag-Bewerb (ein Sprung und 10 km Langlauf):
1. Jörgen Graabak NOR 25:56,4 3/18*
2. Johannes Rydzek GER + 18,3 6/11
3. Lukas Klapfer AUT 18,4 13/3
4. Jan Schmid NOR 18,6 8/9
5. Akito Watabe JPN 21,3 5/21
6. Espen Andersen NOR 24,2 2/32
7. Fabian Rießle GER 28,3 12/5
8. Eero Hirvonen FIN 31,1 4/26
9. Eric Frenzel GER 33,5 10/12
10. Jarl Magnus Riiber NOR 51,1 1/36
15. Wilhelm Denifl AUT 1:11,1 9/29
17. Lukas Greiderer AUT 1:12,9 24/10
18. Bernhard Gruber AUT 1:16,4 27/6
22. Mario Seidl AUT 1:25,2 7/35
23. Philipp Orter AUT 1:32,3 23/24
Platzierung im Springen/Langlauf