Gestürzter Hayböck steigt aus WM aus

Michael Hayböck tritt nach einem Sturz nach der Landung im ersten Durchgang der Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf zum zweiten von vier Durchgängen nicht mehr an. Der Oberösterreicher verletzte sich am linken Ellbogen und verzichtet trotz Rang 28 auf ein weiteres Antreten.

Michael Hayböck

APA/AP/Matthias Schrader

Hayböck war nach dem Aufsprung zu Fall gekommen und hatte damit für eine kurze Schrecksekunde in Oberstdorf gesorgt. Er konnte aber sofort wieder aufstehen und selbständig aus dem Auslauf gehen.