New York Rangers weiter auf Verliererstraße

Michael Grabner und die New York Rangers bleiben in der National Hockey League (NHL) weiter auf der Verliererstraße. Die „Blueshirts“ mussten sich in der Nacht auf Dienstag bei den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben und kassierten damit die dritte Niederlage in Folge. Trotz des aktuellen Negativlaufes haben die Rangers nur drei Punkte Rückstand auf den letzten Play-off-Platz in der Eastern Conference.

Tyler Seguin (35.) und Martin Hanzal (45.) drehten die Partie zugunsten der Texaner um, nachdem David Desharnais die Gäste aus New York im ersten Abschnitt in Führung gebracht hatte (18.). Michael Grabner stand bei den Rangers zwar 17:48 Min. auf dem Eis, blieb aber im dritten Spiel in Folge ohne Scorerpunkt.

McDavid-Show gegen Tampa Bay

Eine Niederlage setzte es auch für das akutell beste Team der Liga, die Tampa Bay Lightning. Der Stanley-Cup-Sieger von 2004 musste sich bei den Edmonton Oilkers mit 2:6 geschlagen geben. Mann des Abends war dabei Oilers-Jungstar Connor McDavid. Der Topscorer der vergangenen Saison erledigte Tampa mit vier Toren und einem Assist praktisch im Alleingang.

Mehr dazu in National Hockey League