Themenüberblick

Entscheidung in der Verlängerung

Im zweiten Cupviertelfinal-Spiel des Dienstagabends hat Bayer Leverkusen im Heimspiel gegen Werder Bremen einen frühen 0:2-Rückstand gedreht und den Konkurrenten im siebenten Pokalvergleich somit erstmals bezwingen können. Mit einem 4:2 (2:2,1:2) in der Verlängerung schaffte Leverkusen schließlich als zweites Team nach Bayern München den Halbfinal-Einzug.

Alle vorherigen sechs Pokalduelle hatte Bremen für sich entscheiden können. Die Bremer waren vor der Partie mit dem Mannschaftsbus im Stau gestanden und waren erst rund 50 Minuten vor dem Anpfiff in der BayArena angekommen. Dennoch waren die Gäste von Beginn an voll da und starteten furios. Max Kruse (4.) per Elfmeter und Aron Johannsson (7.) sorgten für einen perfekten Auftakt der Gäste.

Hausherren drehen Match

Erst nach einer halben Stunde fing sich die Bayer-Elf und zeigte einige gefällige Aktionen. Mit einem Doppelpack brachte Julian Brandt (31., 55.) Bayer in einer packenden Partie aber in die Nachspielzeit, wo schließlich Karim Bellarabi (111.) und Kai Havertz (118.) den Sieg der Hausherren fixierten.

Bei Werder spielte Zlatko Junuzovic durch, Florian Kainz, der zweimal an Goalie Bernd Leno scheiterte, kam in der Verlängerung nicht mehr auf den Platz. Aufseiten Leverkusens fehlte der angeschlagene Julian Baumgartlinger.

„Leider haben wir den Kürzeren gezogen“

„Natürlich sind wir enttäuscht. Immerhin sind wir nach sieben Minuten 2:0 voran gelegen. Wir hätten ein paar Möglichkeiten besser ausspielen können. Das war ein packender Pokalfight, leider haben wir den Kürzeren gezogen“, sagte Junuzovic in einer ersten Reaktion.

Viertelfinale im DFB-Pokal

Dienstag, 6. Februar:
SC Paderborn Bayern München 0:6
Bayer Leverkusen Werder Bremen 4:2 n.V. (2:2,1:2)
Mittwoch, 7. Februar:
Eintracht Frankfurt FSV Mainz 05 3:0
Schalke 04 VfL Wolfsburg 1:0

Achtelfinale

Dienstag, 19. Dezember:
FSV Mainz 05 VfB Stuttgart 3:1
SC Paderborn FC Ingolstadt 1:0
Schalke 04 1. FC Köln 1:0
1. FC Nürnberg VfL Wolfsburg 0:2 n.V.
Mittwoch, 20. Dezember:
Werder Bremen SC Freiburg 3:2
Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen 0:1
Bayern München Borussia Dortmund 2:1
FC Heidenheim Eintracht Frankfurt 1:2 n.V.

Link: