Patt zwischen Österreich und Polen nach Einzel

Österreichs Tennis-Damen müssen beim Fed-Cup-Turnier der Gruppe eins der Europa/Afrika-Zone in Estland für einen Auftakterfolg hart arbeiten. Nach den beiden Einzeln steht es am Mittwoch im ersten Gruppenspiel zwischen der von Jürgen Waber gecoachten Auswahl des Österreichischen Tennisverbands (ÖTV) und Polen 1:1. Die Entscheidung fällt damit im abschließenden Doppel.

Im ersten Spiel des Tages setzte sich Melanie Klaffner, die nach der Erkrankung von Barbara Haas kurzfristig als Einzel-Spielerin einspringen musste, gegen die Polin Magdalena Frech mit 6:3 6:4 durch. Die zweite Partie entschied Magda Linette gegen Julia Grabher mit 6:2 7:5 für sich.

Der Sieger der Gruppe D, in der auf Österreich am Donnerstag mit der Türkei der von der Papierform leichteste und am Freitag mit Lettland der stärkste Gegner warten, kämpft in der Folge mit drei anderen Poolgewinnern um zwei Plätze für das Weltgruppen-Play-off im April. Die jeweils Gruppenletzten spielen gegen den Abstieg, zwei Teams müssen am Ende den Gang in die Gruppe zwei der Europa/Afrika-Zone antreten.