Österreich verliert Auftaktspiel gegen Polen

Österreichs Tennis-Damen haben das erste Gruppenspiel beim Fed-Cup-Turnier der Gruppe eins der Europa/Afrika-Zone in Estland gegen Polen verloren. Im entscheidenden Doppel mussten sich Melanie Klaffner und Julia Grabher dem polnischen Duo Magda Linette/Alicja Rosolska mit 3:6 4:6 geschlagen geben.

Julia Grabher und Melanie Klaffner

GEPA/Walter Luger

Das erste Spiel hatte Klaffner, die nach der Erkrankung von Österreichs Nummer eins Barbara Haas (Magen-Darm-Virus) kurzfristig als Einzel-Spielerin einspringen musste, gegen die Polin Magdalena Frech mit 6:3 6:4 gewonnen. Die zweite Partie entschied Magda Linette gegen Julia Grabher mit 6:2 7:5 für sich.

Entscheidungsspiel gegen Türkei

Die Österreicherinnen spielen bei dem Hartplatzevent am Donnerstag gegen die Türkei. In diesem Duell geht es wohl um die vorzeitige Sicherung des Klassenerhalts. Kapitän Jürgen Waber rechnet auch dabei nicht mit Haas’ Einsatzfähigkeit. „Es ist nicht leicht wegzustecken, wenn die Nummer eins ausfällt, die im vergangenen Jahr Matchwinnerin war“, sagte der Oberösterreicher.

Die vier Gruppenletzten spielen gegen zwei Abstiegsplätze. Die Türkinnen überraschten zum Auftakt gegen die Favoritinnen aus Lettland mit einer knappen 1:2-Niederlage. Verantwortlich dafür war Cagla Büyükakcay mit einem 6:2 3:6 6:3-Erfolg gegen French-Open-Gewinnerin Jelena Ostapenko.