Baumschlager unerwartet auch im Rebenland am Start

Rekordstaatsmeister Raimund Baumschlager kommt überraschend zu einem Einsatz bei der zur Staatsmeisterschaft zählenden Rebenland-Rallye am 16./17. März in Leutschach. Weil Sebastian Kletzmayr abgesagt hat, pilotiert der Vorjahressieger aus Oberösterreich nun den Skoda Fabia R5 seines BRR-Teams selbst und will wie geplant danach auch die Lavanttal-Rallye bestreiten.

Als eine Rückkehr in die ORM wollte der 58-jährige Rallye-Evergreen Baumschlager sein Doppelgastspiel aber nicht sehen. „Ich habe immer gesagt, dass ich 2018 nur zwei, drei Meisterschaftsläufe bestreiten werde“, erklärte der 14-fache Staatsmeister. Bereits am Sonntag nach der Rebenland-Rallye geht es für Baumschlager per Flugzeug zum Testen nach Mexiko und von dort zum ERC-Lauf auf die Azoren, wo er ebenfalls ein Auto im Einsatz hat.