Themenüberblick

Durststrecke könnte zu Ende gehen

Red Bull Salzburg spielt in der Europa League gegen Borussia Dortmund um den ersten Viertelfinal-Einzug eines österreichischen Clubs im Europacup seit 13 Jahren. Dieser war der Wiener Austria 2005 im UEFA-Cup nach Erfolgen gegen Athletic Bilbao und Real Saragossa gelungen. Im Viertelfinale kam dann durch zwei Remis gegen Parma (1:1 und 0:0) aufgrund der Auswärtstorregel das Aus.

In der Europa League, die 2009 den UEFA-Cup als zweitwichtigsten europäischen Clubbewerb abgelöst hatte, war Österreich bis dato nur einmal im Achtelfinale vertreten. 2014 scheiterte Salzburg nach einem 0:0 im Hinspiel mit einer 1:2-Heimniederlage am FC Basel. Fünfmal waren die Salzburger bereits in der K.-o.-Phase der Europa League. Als einziger weiterer österreichischer Club schaffte Rapid 2015/16 den Sprung ins Sechzehntel-Finale.

Salzburgs bisher größten internationalen Erfolg hatte der Vorgängerclub Austria 1994 eingefahren. Die Salzburger scheiterten damals erst im UEFA-Cup-Finale mit zwei 0:1-Niederlagen an Inter Mailand. Im Achtelfinale schaltete das Team von Otto Baric damals dank eines 3:0-Sieges nach Verlängerung Sporting Lissabon aus.

Europacup-Bilanz gegen Deutschland negativ

Österreichs Europacup-Bilanz gegen deutsche Vertreter ist zwar eine klar negative, an K.-o.-Duelle mit deutschen Clubs haben die Salzburger aber gute Erinnerungen. Austria Salzburg gewann nämlich zwei seiner drei - 1994 auf dem Weg ins UEFA-Cup-Finale - gegen Eintracht Frankfurt und den Karlsruher SC.

Die Bilanz österreichischer Vereine gegen deutsche in K.-o.-Duellen lautet 3:20. Neben den Salzburgern gelang nur Rapid 1997 im UEFA-Cup gegen 1860 München der Aufstieg. Gegen Dortmund sahen die ÖFB-Clubs bisher schlecht aus. In vier Spielen setzte es vier Niederlagen - je zwei für die Wiener Austria 2003 im UEFA-Cup und den WAC 2015 in der Europa-League-Qualifikation.

Salzburgs Bilanz gegen deutsche Vereine steht bei zwei Siegen, zwei Remis und vier Niederlagen. Gegen Dortmunds Lokalrivalen Schalke 04 gab es 2016 in der EL-Gruppenphase ein 1:3 (auswärts) und ein 2:0 (Heimspiel) - gleichzeitig die bisher letzten Europacup-Duelle österreichischer und deutscher Teams. Die Gesamtbilanz in 56 Spielen weist 13 Siege für ÖFB-Clubs aus. Diesen stehen neun Remis und 34 Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis lautet 46:115.

Links: