Gruber Dritter bei Weltcup-Finale in Schonach

Bernhard Gruber hat am Samstag im vorletzten Weltcup-Saisonbewerb der Nordischen Kombinierer in Schonach den Sprung aufs Podest geschafft.

Der nach dem Springen auf Rang zehn gelegene Salzburger zeigte eine starke Laufleistung und beendete das Rennen letztlich auf Rang drei. Den Sieg sicherte sich der Japaner Akito Watabe vor dem Norweger Jarl Magnus Riiber.

Mario Seidl verpasste als zweitbester Österreicher nur knapp das Podest und wurde Vierter. Wilhelm Denifl gelang als Neunter ebenfalls ein Top-Ten-Platz. Lukas Greiderer wurde Zwölfter und Franz-Josef Rehrl 14. Der zweifache Olympiabronzemedaillengewinner Lukas Klapfer kam nicht über Platz 23 hinaus.

Weltcup-Finale Nordische Kombination in Schonach

Samstag-Bewerb (ein Sprung und 10 km Langlauf):
1. Akito Watabe JPN 26:07,2 11/3*
2. Jarl-Magnus Riiber NOR + 6,3 1/20
3. Bernhard Gruber AUT 8,5 10/4
4. Mario Seidl AUT 18,6 3/12
5. Jörgen Graabak NOR 38,6 24/5
6. Ilkka Herola FIN 39,0 27/2
7. Fabian Rießle GER 50,7 14/8
8. Espen Andersen NOR 51,5 13/11
9. Wilhelm Denifl AUT 52,8 7/18
10. Vinzenz Geiger GER 1:06,0 21/15
12. Lukas Greiderer AUT 1:11,9 30/7
14. Franz Josef Rehrl AUT 1:20,4 4/31
21. Jan Schmid NOR 1:36,8 41/6
22. Johannes Rydzek GER 1:41,3 22/24
23. Lukas Klapfer AUT 1:49,3 18/29
24. Martin Fritz AUT 1:52,0 25/23
* Platzierung im Springen/Langlaufen